Der „DFB-Pokal Walk of Fame“ wurde 2013/14 zur 70. Austragung des DFB-Pokals von DFB, Volkswagen und SPORT1 ins Leben gerufen. Wie beim legendären Walk of Fame für die Filmstars in Hollywood werden am Olympiastadion Berlin unvergessliche Stars verewigt: und zwar die Pokalhelden der Vergangenheit und der Gegenwart. Der Unterschied zum berühmten Vorbild: Statt eines Sterns bekommen die Fußballer eine Gedenkplatte mit ihrem Fuß- oder Handabdruck.

Mit der Gründung des „DFB-Pokal Walk of Fame“ wurden die ersten 13 Pokalhelden nach Nominierung durch eine Experten-Jury und anschließender öffentlichen Abstimmung unter allen Fußballfans berufen. Seit 2014 kommen nach diesem Modus jedes Jahr zwei neue Pokalhelden hinzu: je ein weiterer Held aus der Historie des DFB-Pokal, der 1935 erstmals angepfiffen wurde, sowie der wertvollste Spieler der gerade abgelaufenen Saison des traditionsreichen Wettbewerbs.

Wenn ihr selbst einmal buchstäblich in die Fußstapfen Eurer Pokalhelden treten wollt, könnt ihr den „DFB-Pokal Walk of Fame“ an der Nordseite des Stadiongeländes besuchen.